Sonnenschutz: Diese Facts habt Ihr sicher noch nicht gewusst

In: Beauty
uv_schutz_sonne

Von mir aus könnte es immer Sommer sein. Meine Haut hätte aber wohl etwas dagegen. Schließlich muss ich sie vor den schädlichen (und alt machenden) UV-Strahlen schützen. Vor kurzem habe ich beim Nivea Sonnentag ziemlich interessante Facts zum Sonnenschutz erfahren. Here we go!

1. Das Wichtigste: Ausreichend Sonnencreme benutzen. Für den ganzen Körper mind. zwei Esslöffel voll.

2. Besonders interessant finde ich dabei diese Regel: das richtige Maß Sonnenlotion ist immer ein kräftiger Strich Lotion vom Handgelenk bis zur Spitze des Mittelfingers. Für das Gesicht einmal diese Menge, für den Arm jeweils einmal die Menge (also pro Arm), Rücken zwei Mal und für jedes Bein zwei Mal.

3. Um optimal geschützt zu sein, bei einem ganzen Tag in der Sonne ungefähr alle zwei Stunden nachcremen.

4. Mineralische UV-Filter sorgen dafür, dass die Sonnencreme schon sofort nach dem Auftragen schützt. Trotzdem haben sowohl mineralische als auch chemische Filter ihre Vor- und Nachteile und werden deshalb auch oft kombiniert eingesetzt.

5. Nicht übertreiben: die Sonne stimuliert das Immunsystem und hilft dem Körper Vitamin D zu produzieren. Deswegen in der Mittagspause ruhig mit einer Tagescreme mit SPF raus in die Sonne und im Winter nicht dauernd mit hohem Lichtschutzfaktor cremen.

Unter der UV-Lampe kann man übrigens sehen, welche Stellen man oft beim Eincremen vergisst. Keine Angst – ich habe nicht nur an zwei Stellen aufgetragen, sondern wollte fürs Foto nur aussehen wie ein Footballspieler!

UV-Licht-Aufnahmen



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *