Smashbox Camera Ready BB Cream SPF35 and O-Glow

In: Beauty

smashbox bb-cream and o-glow

Last weekend, I had a shooting with beautiful dresses and needed a good make-up to be camera ready. Camera Ready? Why not try the new Smashbox Camera Ready BB Cream. Did you know that Smashbox Studios were founded by Dean and Davis Factor, great-grandchildren of Hollywood-make-up-legend Max Factor?

I have to admit, I was a little sceptical whether the BB Cream might be too sheer. First, I applied a litte moisturizer and then applied the BB Cream with my fingers. You can also use the Smashbox BB Cream without moisturizer, but I find it easier to apply the BB Cream this way. If you need more coverage, you can also use the BB Cream under your foundation. I only used a little powder (Bobbi Brown – pale yellow), because of the warm weather. For my everyday look, I might just use the BB Cream without powder – it already minimizes shine. I like products that are easy to use and I have to say my skin looked simply naturally beautiful and radiant with the Smashbox BB Cream. My color is “light”, because, sadly, I did not manage to get a tan this summer. I would recommend using the Smashbox BB Cream for light coverage during the day and combine it with your foundation at night.

I also tried Smashbox O-Glow for the first time for this shooting (I will show you the pictures this week). It’s so much fun to use, because the clear gel turns into blush, when you apply it to your skin. O-Glow is called “intuitive cheek color” and reacts with your skin chemistry and turns your cheeks the color you would naturally blush. At first, I applied too little of the gel and could not see a difference, but after trying for a few minutes I could see a natural pink on my cheeks. I have to get used to using a gel blush, but I really like the result.

Conclusion: I can recommend both products for a natural look. I will use the Smashbox BB Cream during the day and combine it with foundation and powder at night. O-Glow is such a fun product and feels really soft on your skin.

smashbox make-up

Letztes Wochenende habe ich Fotos mit wunderschönen Kleidern gemacht und brauchte ein tolles Make-Up, um vor der Kamera zu strahlen. Dafür habe ich zum ersten Mal die Smashbox BB Cream Camera Ready SPF 35 ausprobiert. Wusstet ihr eigentlich, dass Smashbox Studios von Dean und Davis Factor, den Urgroßenkeln von Hollywood-Make-Up Legende Max Factor, gegründet wurde?

Ich muss zugeben, dass ich ein wenig skeptisch war, als ich die Smashbox BB Cream ausprobiert habe, weil ich Angst hatte, dass sie nicht deckend genug ist. Bevor ich die BB Cream mit den Fingern aufgetragen habe, habe ich ein wenig Moisturizer benutzt. Natürlich könnt ihr die BB Cream auch direkt auftragen, aber ich finde es mit ein wenig Moisturizer einfacher die BB Cream zu verteilen. Falls ihr eine deckendere Basis braucht, dann könnt ihr die BB Cream auch unter eurer Foundation auftragen. Bei der Wärme am Wochenende habe ich ein wenig Puder (Bobbi Brown – pale yellow) über der BB Cream aufgetragen. Für meinen Tageslook würde ich die BB Cream allerdings wahrscheinlich auch ohne Puder benutzen, weil sie schon den Ölglanz reduziert. Meine Nuance ist bei der Smashbox BB Cream “light”, weil ich es leider diesen Sommer nicht geschaft habe, richtig braun zu werden.

Für das Shooting habe ich auch zum ersten Mal Smashbox O-Glow verwendet. Die Anwendung von O-Glow macht so viel Spaß, weil das transparente Gel erst in Verbindung mit der Haut einen schönen Rouge-Ton ergibt. Das Gel reagiert mit der Hautchemie und verleiht den Wangen den Ton, der auch beim natürlichen Erröten entsteht. Ich muss mich erst an das Gel-Rouge gewöhnen, weil ich normalerweise immer Puder-Rouge verwende, aber nach ein paar Mal probieren, war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Fazit: Ich kann beide Produkte empfehlen, wenn ihr einen natürlichen Look möchtet. Für ein stärkeres Make-Up würde ich die BB Cream mit einer Foundation kombinieren.

 



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *