New York Time: Hurricane Sandy

In: New York City

Eigentlich wollte ich heute einen neuen Artikel für die Rubrik “New York Time” schreiben und euch einen tollen Cheesecake-Laden vorstellen. Angesichts der Ereignisse in New York City erschien mir das aber etwas weltfremd. Die New Yorker und auch meine Großeltern in New Jersey bereiten sich nämlich gerade auf Hurrikan Sandy vor. Der öffentliche Verkehr steht ab heute Abend (New Yorker Zeit) still und an der Küste werden bereits Bereiche evakuiert. Bewohner und Touristen decken sich mit Lebensmitteln ein. Auch der Wahlkampf, der in den letzten Tagen zwischen Obama und Romney immer heißer wurde, steht wegen Sandy still. Laut NTV sagen Experten, dass der Hurrikan wegen seiner großen Fläche und seiner untypischen Eigenschaften ein regelrechter “Monstersturm” werden könnte.

Ich denke also, ihr versteht, dass mir dann heute nicht danach war, euch einen leckeren Shopping-Tipp für New York zu geben – der folgt aber schon bald.

I had intended to tell you all about my favorite cheesecake shop in today’s “New York Time” article, but decided against it, due to the current events in New York City. New York is preparing itself for Hurricane Sandy. Sandy moves closer to the east coast and experts say its size and characteristics are very dangerous. Sunday night, public transport is shut down for safety reasons (there could be flooding). New Yorkers and also my grandparents in New Jersey prepare for Sandy and stock up on food.

I think you understand why this “New York Time” can’t be about cheesecake. Let’s hope that Sandy does not hit the coast as hard as it is expected!

video: abc news, YouTube, October 28, 2012



0 comments

  • Vanessa

    October 28, 2012 at 8:24 pm

    Das muss wirklich unheimlich gerade in NYC sein – hoffen wir, dass es nicht allzu schlimm werden wird – Liebe Grüße, Vanessa.

    Reply

  • MissesDressyDE

    November 1, 2012 at 5:11 pm

    Liebe Sue,
    es hat Downtown recht schlimm mit Ueberflutungen getroffen; die subways sind suedlich von Canal St unter Wasser und Strom ist bis zur 30. Str ausgefallen. Aus Brooklyn (Coney Island zB) ist betroffen vom Wasser. Die Shuttlebusse und wenigen Subways (die mittlerweile fahren) sind total ueberfuellt. Da die Amerikaner ja so gut sind im Improvisieren, laufen wir dann mal ueber die Brooklyn Bridge zur Arbeit oder Biken mit dem Fahrrad, was gerne mal 60 Minuten dauern kann. So ein spontanes Fitnessprogramm kommt mir nach dem “zu Hausse sitzen und hemmungslos naschen” eigentlich ganz gut 😉 Bis zum Wochenende wird sich die Situation erst verbessern, wir sind hier alle sehr erwartungsvoll. Da ich selbst aus Hamburg komme, kenne ich aehnlich schlimme Stuerme aus dem Norden auch, wo es gerne mal auch Ueberschwemmungen und umgekippte Baeume gibt. Von daher kann ich nicht sagen, dass ich besonders viel Sorge hatte. Das einizge, was man machen kann, ist zu Hause bleiben und abwarten, bis das Schlimmste vorbei ist.

    Reply

  • suelovesnyc

    November 1, 2012 at 5:50 pm

    Hi Janina, schön, dass ihr es so gut überstanden hat. Bei meinen Großeltern ist glücklicherweise auch alles in Ordnung. Nur ein paar Reparaturen und leider lange kein Strom. Liebe Grüße, Sue

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *