Das passiert, wenn Du pausenlos Nagellack trägst

In: Beauty
nagellack_pause (1)

Häufiges Bild in letzter Zeit: Ich sitze hochkonzentriert (!) am Tisch und lackiere mir die Fingernägel. Bis ich vor kurzem gemerkt habe, dass meine Nägel dringend mal eine Pause brauchen.

Im Januar wollte ich mal wieder schnell schnell aus dem Haus zu einer Freundin. So schnell, dass ich die Tür nicht richtig zufassen bekam und mir ziemlich schmerzhaft meinen Mittelfinger (haha Ironie des Schicksals) einklemmte. Autsch. Die Folge: Eine schöne dunkle Stelle auf dem Nagel, die erst jetzt langsam herausgewachsen ist. Um die unschöne Stelle zu verdecken: jede Woche Fingernägel lackieren. Ach by the way: Wusstet Ihr, dass Fingernägel etwa einen Millimeter in der Woche wachsen? Kein Wunder, dass ich in den letzten Monaten im Dauer-Nagellack-Wahn war, bis die Stelle endlich rauswuchs.

Seit Januar ging es nicht einen Tag ohne Nagellack – Pink, Rot, Lila, sieht ja schließlich auch schön aus. Was ich dabei nicht bedacht habe: Die Nägel brauchen echt auch mal eine Nagellack-Pause. Obwohl ich nämlich immer brav Unterlack benutzt habe und nur acetonfreien Nagellackentferner, haben meine Nägel in den letzten Monaten ziemlich stark gelitten.

Die Folgen des Dauer-Nagellacks

Wegen des Unterlacks sind meine Fingernägel nicht verfärbt, sind aber nach den letzten Nagellack-Monaten tatsächlich nicht mehr so schön wie vorher. Ich trage meine Nägel immer sehr kurz, trotzdem sehe ich, dass sie unglaublich brüchig geworden sind. Außerdem sind sie trocken und manche haben sogar ein paar Rillen bekommen.

Warum man zwischendurch eine Nagellack-Pause machen sollte

Nicht umsonst gibt es Nagel-Öl und Co. – so schön „eingefettet” glänzen die Nägel schön und werden nicht trocken und brechen nicht so schnell ab. Wenn wir Nagellack tragen, trocknet das die Nägel nach einiger Zeit aus. Hände eincremen hilft nicht, weil über dem Nagel die Lack-Schutzschicht ist. Das habe ich in den letzten vier Monaten gemerkt – nach dem Ohne-Pause-Lackieren mache ich jetzt ein paar Tage Natur pur und gönne meinen Nägeln viel Pflege. Dann geht’s weiter mit meinen Lieblingssommerlacken.

Vielleicht gönne ich meinen Nägeln einfach regelmäßig Weekend-Wellness und unter der Woche wird lackiert was die Fläschchen hergeben.

Pic: Unsplash (Imani Clovis)



2 comments

  • Anna

    May 17, 2016 at 9:48 am

    Also ich trage nun fast 4 Jahre ohne große Unterbrechung Nagellack und lackiere dabei fast täglich neu. Meinen Nägeln geht es (bis auf ein wenig Verfärbung) sehr gut. Sogar besser, als ohne Nagellack. Da der Nagellack eine wunderbare Schutzschicht bietet.
    Ich denke, da kommt es einfach auf die Nägel an – manche vertragen es super, manche eben nicht. :)

    Reply

  • Dea

    May 24, 2016 at 1:36 pm

    Bei mir ist es leider so, dass meine Nägel immer geschwächt sind – habe schon so viele Pflegelacke, Cremen, Nagelöle, Nahrungsergänzungsmittel, Nagellackpausen etc. probiert. Kaum ist nichts drauf, splittern sie oder noch schlimmer – reißen ein. Ich bin wirklich besser dran, meine Nägel zu lackieren, dann sind sie aufgrund der “Verstärkung” durch den Nagellack robuster.

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *