Meine Akne Story: Ungeschminkt? Ging gar nicht

In: Beauty
suelovesnyc Susan Fengler Akne Story Effaclar

„Was? Du hattest Akne. Das glaube ich nicht!” – Das höre ich nicht zum ersten Mal. Ja, ich hatte nicht immer so reine Haut. Heute erzähle ich Euch meine Akne Story.

Meine Akne Story: Wie mich die Pickel verunsichert haben

Ungeschminkt aus dem Haus gehen. Was für mich heute selbstverständlich ist, habe ich mich jahrelang nicht getraut. Warum? Ich hatte Akne. Besonders die Partie der Wangenknochen war betroffen. Zum Glück hatte ich kaum Pickel auf der Stirn. So konnte ich die Akne mit Make-up meist gut verstecken. So gut, dass meine Hautprobleme von Bekannten oft heruntergespielt wurden. So schlimm seien ein paar Pickel schließlich nicht.

Wer selbst Akne hat, weiß, dass das Ganze doch „so schlimm” ist. Genervt von solchen Kommentaren holte ich eines Tages auch mal das Abschminktuch aus der Tasche. „Oh.” Auf einmal waren sie still. Wenn man überall in den Medien Frauen mit perfekter Haut sieht (noch nicht einmal ein einziger Pickel), dann brennt sich dieses Schönheitsideal ein. Der Blick in den Spiegel und auf unzählige Pickel auf den Wangen wird dabei nur noch schwerer.

Ganz ungeschminkt? Ging anfangs noch nicht einmal vor dem Boyfriend

Als ich bei einem neuen Freund übernachtete, schminkte ich mich abends ab. Ist auch schließlich sehr wichtig, die Haut nicht immer zuzukleistern. Früh morgens schlich ich mich dann aber doch ins Bad, um zumindest die schlimmsten Pickel mit einem Abdeckstift zu verstecken. „Zu den Pickeln stehen” – frisch verliebt definitiv einfacher gesagt als getan.

Wer mir zu der Zeit sehr geholfen hat? Mein persönlicher McDreamy. Anders als der Arzt aus Grey’s Anatomy allerdings natürlich Hautarzt und nicht Hirnchirurg. Dem gutaussehenden Doc ungeschminkt die volle Pracht an Akne zu präsentieren, kostete natürlich Überwindung. Aber dank medikamentöser Behandlung und der richtigen Hautpflege bekamen wir meine Haut in den Griff. Er war es auch, der mir damals Effaclar von La Roche-Posay empfohlen hat. Und als ich dieses Jahr in La Roche-Posay war und im Thermalbad mit den Hautkrankheiten konfrontiert wurde, fand ich endlich den Mut auch hier meine Akne Story zu teilen. Schließlich ging es nicht nur mir so, sondern vielleicht auch Euch gerade in diesem Moment.

Wie wichtig die richtige Hautpflege bei Akne ist, habe ich selbst gemerkt. Und glaubt mir, ich habe wirklich einiges ausprobiert. Fruchtsäurebehandlungen (die leider nicht viel halfen) und einmal habe ich mir sogar eine Serie namens Proactiv aus den USA bestellt. Als ich bei meinen Großeltern war, versprach die TV-Werbung einiges. Krasse Vorher-Nachher-Fotos. Der Effekt bei mir: spannende Haut, bleibende Pickel. Das Teleshopping-Wunder blieb aus (Überraschung…).

Meine Haut habe ich jetzt im Griff, aber falls Ihr gerade Probleme mit Akne habt, dann schaut Euch unbedingt mein Interview mit der Dermatologin Frau Dr. med. Kristin Kanja an. Ihr habe ich ein paar Akne-Fragen gestellt. Wie es meiner Haut jetzt geht, das erfahrt Ihr nächste Woche im zweiten Teil der Akne Story bzw. der Post-Akne-Story.

Pic: Fabijan Vuksic

Sponsored Post



12 comments

  • Melanie

    August 24, 2016 at 12:14 pm

    Sehr mutig, super Artikel! Gerade als Leidensgenossin kann ich wirklich jedes Wort nachempfinden! Freut mich, dass du es so gut in den Griff bekommen hast :)

    Reply

  • Susan Fengler

    August 24, 2016 at 1:51 pm

    Danke Dir! Dein Kommentar bedeutet mir wirklich viel. Hab einen schönen Tag. Liebe Grüße, Sue

    Reply

  • Nadine

    August 24, 2016 at 3:43 pm

    Tolles Video, leider finde ich es doch ganz schön kurz und ich hätte mir gewünscht das noch mehr in die Tiefe gegangen wird. Ich habe von meiner Hautärztin auch Fruchtsäurepeeling und Antikbotika verschrieben bekommen, die meine Haut nur noch verschlimmert haben. Seit ich allerdings monatlich zur Tiefenreinigung bei meiner Kosmetikerin gehe und Ultraschallbehandlung mache hat sich meine Haut um einiges verbessert.

    Reply

  • Susan Fengler

    August 25, 2016 at 10:36 am

    Hi Nadine, es kommen noch zwei weitere Interview-Videos zu dem Thema. Ich hoffe, sie gefallen Dir. Lieben Dank für Dein Feedback und toll, dass es Deiner Haut besser geht. Liebe Grüße, Sue

    Reply

  • Olessia

    August 24, 2016 at 11:05 pm

    Liebe Sue,
    Danke für Deinen ehrlichen und mutigen Artikel.

    Nach meinen erfolglosen Versuchen Akne, unter der ich seit knapp sechs Monaten leide, selbst in den Griff zu bekommen, habe auch ich einen “Profi” (Hautarzt) kontaktiert und hoffe, dass er mir helfen kann.

    Deine Geschichte und ihr positiver Ausgang machen mir Mut. Und so freue ich mich jetzt schon darauf nächste Woche den zweiten Teil Deiner Story zu lesen.

    Liebe Grüße
    Olessia

    Reply

  • Susan Fengler

    August 25, 2016 at 10:39 am

    Hallo Olessia, lieben Dank. Ja, das ist der wichtigste Schritt – ein guter Dermatologe. Ich drücke die Daumen! Liebe Grüße, Sue

    Reply

  • Tine

    August 24, 2016 at 11:27 pm

    Hi Sue, ich finde es super, dass du dieses Thema ansprichst! Eben nicht nur pupertärende Teenies haben Akne. Ich bin 30 und habe seit gut drei Jahren mit meiner Haut zu kämpfen. Nachdem ich die Pille abgesetzt hatte, ging es bei mir los. Es ist mittlerweile besser, dank regelmäßiger Kosmetik und Pflege zu Hause, aber nicht weg. Ich hoffe ich bekomme auch irgendwann wieder an eine “normale” Haut.
    Ich freue mich auf weitere Beiträge darüber :)
    Grüße von Tine

    Reply

  • Susan Fengler

    August 25, 2016 at 10:38 am

    Hallo Tine, ja das vergessen viele. Oft denkt man an Teenager. Nächste Woche gibt es einen weiteren Artikel zum Thema und ich verlose auch Produkte, die ich persönlich empfehlen kann. Liebe Grüße, Sue

    Reply

  • Ines

    August 25, 2016 at 10:27 am

    Das war bestimmt keine leichte Zeit für dich. Wahnsinn, dass du das Ganze so gut in den Griff bekommen hast.

    Ines – twashion.com

    Reply

  • Susan Fengler

    August 25, 2016 at 10:37 am

    Danke Dir! Ja, das stimmt, aber ich hoffe es macht deswegen Mut. Liebe Grüße, Sue

    Reply

  • Nora

    September 3, 2016 at 7:43 am

    Ohje, Proactive Solutions hatte mir mal meine Mutter bestellt – mit dem gleichen Risultat wie bei dir. Nie wieder!

    Reply

  • Sunny

    September 5, 2016 at 8:13 pm

    Ich kann deine Story genau so unterschreiben. Auch ich habe schon so viel probiert (z. B. Proaktiv Solution…) Nur leider ist der wow Effekt noch nicht eingetroffen.
    Ich hoffe, dass auch ich bald ungeschminkt aus dem Haus gehen kann.

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *