Mein Brautkleid verkaufen? Ja oder nein?

In: Fashion
brautleid_verkaufen_suelovesnyc_susan_fengler_hamburg_tremsbuettel_ Brautkleid verkaufen

Noch nie habe ich ein Kleidungsstück so wunderschön gefunden. Trotzdem macht es mich irgendwie traurig, wenn mein Traumkleid jetzt nur noch am Bügel hängt. Soll ich mein Brautkleid verkaufen?

Viele Dinge, die ich mir für die Hochzeit gekauft habe, kann ich auch jetzt noch tragen. Meine Hochzeits-Sandalen oder die hübschen Ohrringe und Armreifen zum Beispiel. Mit dem Kleid ist das ja aber eine andere Sache.

Einfärben? Aufheben? Oder doch das Brautkleid verkaufen?

Momentan hängt mein Brautkleid nach dem einen traumhaften Einsatz an der Schlafzimmertür. Nach der Hochzeit wollte ich es abends noch ein bisschen anschmachten, bevor ich schlafen gehe.

Aber was macht man nun mit dem (!) Kleid? Häufige Antworten sind hier zum Beispiel einfärben oder fürs Kind aufheben. Eine andere Farbe möchte ich der weißen Spitze und dem in verschiedenen Weißtönen changierenden Rock aber nicht antun. Und ich habe keine romantisierte Vorstellung, dass meine Tochter später einmal mein Brautkleid tragen wird. A) Weiß ich noch gar nicht, ob es diese Tochter jemals geben wird, b) müsste sie wegen des Schnitts genau meine Größe und Figur haben und c) wer weiß ob dann nicht etwas ganz anderes „angesagt” ist (und ob man angesagt überhaupt noch sagt).

Allerdings fällt es auch nicht so leicht das eigene Brautkleid zu verkaufen. Schließlich ist es mit so vielen Emotionen und Erinnerungen behaftet. Und wo soll man es überhaupt anbieten? Wo im Internet einstellen? Habt Ihr hier schon Erfahrungen gesammelt?

Ich glaube ich schmachte es noch ein wenig an und werde mich dann aber wohl doch dazu entschliessen, es zu verkaufen. So hat es einfach nochmal einen großen Einsatz und kann noch eine Braut an ihrem schönsten Tag begleiten. Und das ist doch schöner als ein Leben im Schrank, oder?

Ob ich mich aber wirklich trennen kann? Vielleicht brauchen wir beide einfach noch ein kleines bisschen Zeit.

brautleid_verkaufen_suelovesnyc_susan_fengler

Bilder: Plan Liebe



4 comments

  • Tina

    September 5, 2017 at 11:48 am

    Mir geht’s genauso. Meins liegt jetzt schon seit 7 Jahren in Seidenpapier eingeschlagen in einer schönen Schachtel … im Keller. Ja, sehr schade.
    Ich bring’s nicht über mich. Und leider hat es ja auch ein paar kleinere Blessuren davongetragen. Eine Tochter habe ich inzwischen. Ob sie es einmal tragen wird? Da mache ich mir auch keine Illusion. Und meine 20 Jahre jüngere Schwester hat zwar meine Figur, aber einen komplett anderen Geschmack.

    Ich finde dein Kleid übrigens wunderschön! Ich hatte auch kein pompöses Prinzessinnenkleid.
    LG, Tina
    http://www.gadgetina.de

    Reply

  • Susan Fengler

    September 5, 2017 at 12:21 pm

    Hallo Tina, danke für Dein Feedback. Meins hat zum Glück keinen einzigen Makel davongetragen. Aber es ist schon eine schwierige Entscheidung. Liebe Grüße Susan

    Reply

  • Meike/ Durch grüne Augen

    September 5, 2017 at 4:18 pm

    Ich kann Dein Dilemma sehr gut verstehen. Meine Hochzeit ist zwar erst 3 Monate her und ich kann es mir (noch) überhaupt nicht vorstellen, es jemals zu verkaufen. Vermutlich spielt dort auch mit hinein, dass ich mein Kleid habe maßschneidern lassen, es ist also ein Unikat und entspricht so genau meinem Geschmack und Stil. Dennoch möchte ich es auch nicht einfärben oder kürzen lassen.
    Ich kannn mir aber vorstellen, es noch einmal für ein Fotoshooting anzuziehen und es so noch einmal zu würdigen und zu genießen.
    Ein Tipp für Dich: Recherchiere doch mal nach Boutiquen, die Brautkleider ankaufen und in ihrem Laden verkaufen. Da gibt es einige von und so können zukünftige Bräute bei einem tollen Shopping-Erlebnis das Kleid in Ruhe anprobieren. Außerdem wird es dort gut gepflegt und verwahrt und ich habe mir sagen lassen, dass man auf diese Weise auch mehr Geld bekommt, als wenn man es auf eigene Faust inserieren würde.
    Liebe Grüße
    Meike von durchgrueneaugen.de

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares