Insta-Vergleich: Bitte habt Eure eigenen Goals

In: Lifestyle
goals suelovesnyc_sue_loves_nyc_blog_susan_fengler_goals_dennis_kayser

Relationship-Goals, Body-Goals… Ich kann es nicht mehr hören (oder eher lesen). Nehmt doch bitte die Trennung des perfekten Instagram-Paars zum Anlass, eigene Ziele zu verfolgen.

Jay Alvarrez und Alexis Ren sind nicht mehr zusammen. Das perfekte Instagram-Paar gibt es nicht mehr. Insta-Travel-Romance is dead. Und damit hoffentlich die schwachsinnigen Relationship-Goals.

Ihr merkt schon Goals ist mein Social Media Hasswort. Warum? Weil es bedeutet, dass man sich ständig mit anderen vergleicht. Ob bei Relationship-Goals mit anderen Paaren. Oder bei Body-Goals mit den Körpern völlig Fremder.

Bitte habt eigene Goals statt Euch ständig zu vergleichen

Jedes Paar hat seine ganz eigenen Ziele. Einige lieben es zu reisen, andere bauen sich lieber ein kleines Haus im Grünen. Und genau das ist doch schön und vor allem auch echt.

Die Relationship-Ziele auf Instagram sind vor allem eins: stilisiert. Zeigten Jay Alvarrez und Alexis Ren, wie ihr Alltag wirklich ist? No way! Alles war immer perfekt. Ja, bis es eben nicht mehr perfekt war und die Blase endlich platzte. Sind 20-Jährige, die sich ständig nackt zeigen also adäquate Vorbilder für Eure Beziehung? Ich glaube die Frage beantwortet sich von selbst.

Body-Goals sind nicht nur nervig, sondern auch noch gefährlich

Schlimmer noch als die vermeintlichen Beziehungs-Ziele finde ich allerdings die Body-Goals. Als wäre der Social Media Körperwahn nicht schon schlimm genug, braucht man auch noch Körper-Ziele. Und diese Körper sind leider zu 99% XXS. Nicht S, sondern Size-Doppel-Zero. Führt nicht nur dazu, dass man selbst auf Instagram auf einmal Plus Size ist, sondern auch zu einem völlig verzerrten Bild der Realität. Das als Ziel für den eigenen Körper zu setzen ist nicht nur schwachsinnig, sondern vor allem gefährlich. Zumal die Kommentare auf Social Media, die ich mit meinem liebsten Social Media Hasswort sehe, meist von jungen Mädchen geschrieben werden. Sie drücken damit aus: Ich habe gelernt, dass ich so sein muss, um als schön angesehen zu werden und erfolgreich zu sein. Das Ziel ist es also dünn zu sein. Und man vergleicht sich dabei mit Körpern, die sogar mit Photoshop noch dünner gemacht wurden.

Hashtags, die ich dagegen liebe? Wie wäre es mit #LiveLoveLaugh? Denn das sollten doch eigentlich die richtigen Ziele im Leben sein…

Pic: Dennis Kayser



3 comments

  • Susanne

    February 24, 2017 at 11:01 am

    Du bringst es auf den Punkt. Ich sehe das genau so. Super Artikel zu diesem Thema. Ich finde es toll, wenn Blogger wie du und viele andere, Themen wie diese aufnehmen und darauf aufmerksam machen.

    Liebe Grüße aus München
    Susanne

    Reply

  • FashionTravelStar

    February 25, 2017 at 9:43 am

    Du hast vollkommen recht liebe Sue!
    Warum sich verrückt machen und nur nach anderen schauen…Man sollte sich selbst fragen, was man erreichen möchte im Leben und daran arbeiten. Ich finde es gut, dass du deine Meinung sagst! Ich finde es auch schlimm wenn die jungen Mädels sich da in ihre Size 0 reinsteigern und dann total deprimiert sind. Liebe Grüße Annika

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares