Glutenfreies Interview mit Sabine Lisicki

In: Fitness & Food
Sabine_Lisicki_Schaer_Produkte_Kochen1

Gerade geht es nicht nur bei der WM – sondern auch in Wimbledon heiß her. Tennis-Profi Sabine Lisicki und ich haben eine große Gemeinsamkeit (nein, meine Tennis-Skills sind eher miserabel…): wir vertragen beide kein Gluten.

Ich habe Sabine Lisicki, die das Gesicht für die glutenfreien Produkte von Schär ist, 5 Fragen gestellt – natürlich glutenfrei, aber ein bißchen WM und Fitness-Tipps mussten auch noch sein.

Findest du es schwierig ohne Gluten zu leben? Wie hart war die Umgewöhnung?

Am Anfang war es schwierig für mich. Ich fühlte mich ziemlich allein gelassen und hatte Panik, weil ich nicht genau wusste, was ich essen darf und was nicht. Daher ist es mir auch ein persönliches Anliegen, aufzuklären, und Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, den Einstieg in die glutenfreie Ernährung zu erleichtern. Heute kann ich gut damit umgehen und weiß, was ich essen darf und was nicht. Denn eigentlich ist das gar nicht so schwierig, wenn man sich erst einmal damit auseinandersetzt. Es gibt viele glutenfreie Produkte zu kaufen und ich komme mit meiner Glutensensitivität mittlerweile sehr gut zurecht. Ich bin einfach nur glücklich, dass ich jetzt wieder beschwerdefrei leben kann, denn gerade als Leistungssportler ist das enorm wichtig.

Was sind deine drei liebsten “Ersatz-Produkte”?        

Mein absoluter Liebling ist vor allem das Vollkornbrot von Schär. Dieses Brot esse ich meistens zum Frühstück, es gibt mir Energie für den Tag. Aber auch die Meisterbäcker-Brote, die ich vor einiger Zeit entdeckt habe, schmecken sehr lecker. Dann esse ich noch sehr gerne Pasta, die aus Reis- und Maismehl hergestellt wird und für zwischendurch glutenfreie Müsliriegel aus Mais- und Buchweizenflocken.

Schaust du die WM mit Freunden und wenn ja was isst du am liebsten beim Public oder Private Viewing?  

Ja, natürlich! Ich muss unsere Jungs doch unterstützen. Ich weiß nur noch nicht genau wo ich die WM verfolgen werde, da ich sehr viel unterwegs bin. Am liebsten esse ich dann Knabbereien wie glutenfreie Salzstangen oder Grissini-Stangen.

Hast du ein Lieblingsrezept ohne Gluten?    

Ich liebe kochen und probiere gerne neue Rezepte. Meistens gelingt es auch! Am liebsten koche ich meine Auberginen-Lasagne. Eine reine Gemüselasagne ohne Teigblätter und komplett glutenfrei. Bisher hat das auch jedem geschmeckt.

Gesunde Ernährung ist wichtig – was sind weitere Tipps von dir, um sommerfit zu werden?                                                                                                                    

Also ich persönlich gehe am liebsten joggen, das ist auf jeden Fall nie verkehrt. Da bekommt man immer gut den Kopf frei und bleibt zudem noch fit. Und was mich auch noch sehr entspannt und gleichzeitig fit hält: viel schwimmen.



0 comments

  • Deniz glutenfrei

    July 10, 2014 at 5:10 pm

    Cool, dass Menschen die in der Öffentlichkeit stehen die Allgemeinheit über die Krankheit und die damit verbundenen einschränkungen informieren. Wenn es so weiter, kann man davon ausgehen, dass in einigen Jahren viele Menschen wissen worum es bei einer Glutenunverträglichkeit geht!

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *