Deutschland ist Weltmeister – So genug gefreut jetzt…

In: Lifestyle
wm-fieber

Bitte schnell die Deutschland-Flaggen reinholen, keine Happy-Postings mehr und schnell zurück in den Miesepeter-Modus. In Deutschland hat Lebensfreude nämlich ein Verfallsdatum – und das lässt sich ziemlich genau auf 48 Stunden eingrenzen.

Wir sind Weltmeister – ja WIR! Das Wir-Gefühl, das anderen Nationen (wie zum Beispiel meiner Familie in den USA) so leicht fällt, kommt bei uns hier meist nur zu Fußball-Events hervor. Toll, eine Deutschlandflagge aufhängen zu können, ohne sich zu schämen, mit anderen auf der Straße Auto-Korso machen. Wir sind Deutschland und deswegen sind auch wir Weltmeister. Auf Facebook & Co. sah das aber schon 24 Stunden nach dem Sieg gegen Argentinien anders aus: “Ihr freut euch alle als hättet ihr das Tor geschossen, dabei saßt ihr nur auf dem Sofa.” und “Wieso sind eigentlich WIR Weltmeister”. 

Solche Statements können nur von Menschen kommen, die noch nie einen Mannschaftssport ausgeübt haben. There is no “i” in Team! Nicht umsonst heißt es im Fußball: die Fans sind der 12. Mann. Poldi, Schweini und Co. hätten sich auch sicher nicht darüber gefreut auf der Fanmeile zugerufen zu bekommen: “Ihr seid Weltmeister. Gratulation!”

Wäre Brasilien Weltmeister geworden und es wäre zwei Wochen lang Samba auf den Straßen getanzt worden, dann hätten wir alle gesagt: wie schön – Brasilien ist im Weltmeister-Party-Fieber. Bei uns ist nach 2 Tagen schon Gemecker angesagt. Die Mannschaft freut sich falsch, sowieso nerven die WM-Feierbilder in den Medien und und und… Genug gefreut jetzt.

Ich sage weiter WIR sind Weltmeister und versuche mir die Freude zumindest noch bis ins Wochenende zu retten. Miesepeter sehe ich morgens auf dem Weg zur Arbeit schon immer genug…



0 comments

  • nakura

    July 16, 2014 at 3:30 pm

    Wunderbares Posting! *Daumenhoch* Fasst alles zusammen, was mir auch seit SO im Kopf rumgeistert … Ich lasse mir das auch nicht mies reden. WIR sind Fußball-Weltmeister und das ist auch gut so! 😉

    Reply

  • tom

    July 17, 2014 at 6:44 am

    Super Posting. Ich werde zwar NIE zu dem WIR im Fußball zählen, da ich Österreicher bin 😉 , aber bei uns verhält es sich in anderen Sportarten (Ski aplin, Skispringen,…) in denen wir erfolgreich sind ähnlich. Da wird noch auf die Sportler neidisch geschimpft, statt sich an deren Erfolge zu erfreuen und so etwas positives ins eigene Leben mitzunehmen…
    Lasst euch also das WIR nicht verderben…

    Reply

  • Juliane

    July 19, 2014 at 10:08 am

    Du hast so Recht liebe Sue! Ich freue mich, dass wir uns ganze vier Jahre über den Titel “Weltmeister” freuen können! :0) Have a nice weekend!
    Juliane

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *