Der Stuhl im Schlafzimmer (Ihr kennt ihn alle…)

In: Lifestyle
Stuhl im Schlafzimmer suelovesnyc_susan_fengler_blog_kolumne_hamburg_stuhl_im_schlafzimmer

Wir alle kennen und „hasslieben“ ihn: Den Stuhl im Schlafzimmer. Sofort wisst Ihr genau, was ich meine…

Streit-Objekt: Der Stuhl im Schlafzimmer

Unser Schlafzimmer ist richtig schön groß. Ein Highlight: Der eingebaute Kleiderschrank, der eine ganze Wand bedeckt. Milchglas-Schiebetüren, die sich so einfach aufschieben lassen.

Wo landen aber die einmal getragenen Pullover und Jeans? Nicht etwa in diesem Traum von einem Kleiderschrank. Auf dem Stuhl! Dem (!) Stuhl im Schlafzimmer.

Bei uns ein Schreibtischstuhl, der – weil ich nicht gern im Schlafzimmer arbeite – eigentlich nie benutzt wird. Immer wenn ich einmal gestresst bin oder versuche die Wohnung ansehnlich zu dekorieren, da sticht er mir ins Auge. Hygge-Relax-Gedanken? Pfff… Verpufft!

Du Stuhl des Grauens! Wie sehr ich Dich hasse!

Da hänge ich meinen Grobstrickpullover einmal zum Trocknen über die Lehne. Und schon nach einer Nacht ist er unter einem T-Shirt- und Pullover-Berg untergegangen.

Unser Stuhl sieht nämlich nicht so aufgeräumt aus, wie der vom Foto. Alles hängt kreuz und quer über der Lehne. Und dann ist da vor dem Stuhl noch: Der Jeans-Haufen.

Während ich mit zusammengelegten Klamotten auf dem Stuhl eigentlich gar kein Problem hätte, geht alles auch auf dem Boden noch weiter. Vor dem Stuhl-Chaos – I (not so) proudly present: der Jeans-Haufen.

Männer schaffen es tatsächlich so aus der Jeans zu steigen, dass sie so auf dem Boden liegen bleibt, dass man direkt wieder mit den Füßen zuerst hineinsteigen kann. Wäre ja praktisch, wäre sie nicht durch die „Ziehharmonika“ Lagerung am nächsten Morgen total zerknittert. Zum Glück sehe ich sie (!) beim Blick ins Zimmer nicht sofort, weil sie auf seiner Seite vom Bett verdeckt ist. Der Stuhl aber leider nicht.

Manchmal kann ich meine Augen so gut vor Dir verschließen, Du Stuhl des Grauens. Und an manchen Tagen nervst Du einfach nur. Werden wir jemals eine Zweckgemeinschaft bilden?

Bild: Unsplash.com



4 comments

  • PW

    November 14, 2017 at 9:09 am

    :))) wenn man den Stuhl des Grauens entfernt, sucht sich das Chaos einen neue. Ort und lässt sich z.B. auf dem Boden des Grauens nieder! Es ist also zwecklos…

    Reply

  • Denise

    November 14, 2017 at 10:50 am

    Ahahaha, ich musste so lachen!
    Wir sind grade umgezogen und ich bin bei uns eindeutig diejenige, die für Deko verantwortlich ist. Einen wunderschön, mit dunkelgrünem Samt bezogenen Stuhl habe ich neben die Kommode im Schlafzimmer gestellt. Schade nur, dass man davon nix mehr sieht, weil mein freund natürlich jeden Abend seine Klamotten drauf schmeißt.

    Ich hab auch schon gefragt, was passiert, wenn ich den Stuhl einfach weg nehme. Ich glaube die Antwort kennst du 😉

    Reply

  • Susan Fengler

    November 14, 2017 at 12:48 pm

    Oh auch noch so ein schöner bei Euch! :(

    Reply

  • Ilona

    November 16, 2017 at 2:24 pm

    Heheh, ja das kenne ich. Ich habe nun eine kleine Kleiderstange installiert und hänge dort jeden Abend meine Kleider auf. Gerade Pullover können so auslüften und ich kann sie später nochmals anziehen. Das hat bei mir das Problem schon sehr verbessert. Aber man braucht einfach einen Platz für die Kleider die man am Abend auszieht.

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares