Der Refresh Wahn – Hör endlich auf damit!

In: Lifestyle
refresh suelovesnyc_sue_loves_nyc_susan_fengler_blog_hamburg_refresh_kolumne

Dieser Aufruf geht an mich selbst. Ich habe nämlich viel mehr Zeit, wenn ich aus dem Refresh Teufelskreis ausbrechen kann.

Zeit verplempern – Die Redewendung ist oldschool. Passt allerdings besonders gut ins digitale Zeitalter. Wo ist nur die Zeit hin? Ich sage es Dir in einem Wort: Refresh.

Was ich damit meine? Dass wir uns von unserem Smartphone gefangen nehmen lassen. Manchmal gerät man in einen solchen Wahn alle Apps zu checken, dass man sich erst spät selbst dabei erwischt. Instagram gecheckt, Facebook gecheckt, Snapchat gecheckt, Mails gecheckt, WhatsApp gecheckt. Check, check, check. Nur um dann nach fünf Minuten wieder im Teufelskreis des Refreshens zu sein.

Wir müssen aus dem Refresh Teufelskreis ausbrechen

Nicht umsonst raten Zeitmanagement-Experten dazu, dass man seine Mails nur zu festgelegten Zeiten checken soll. Und dann gebündelt bearbeiten. Das spart Zeit und sorgt dafür, dass wir weniger Stress haben. Wer kennt es nicht, dass einen die automatisch eintrudelnden Mails von anderen Aufgaben ablenken. Wenn alles gleichzeitig Deine Aufmerksamkeit fordert, dann brauchst Du am Ende viel länger.

Klar, bei Social Media ist das etwas anders. Aber was bringt es wirklich alle fünf Minuten nachzusehen? Etwas filmen, fotografieren und posten. Den Feed durchscrollen. Aber dann bitte nicht in den Smartphone-Strudel ziehen lassen. Vor allem nicht, wenn man am Wochenende vielleicht endlich mal Zeit für sich hätte. Und dann merkt: Oh statt Sport, Spa oder einem guten Buch, hieß es zwei Stunden scrollen.

Wenn wir abends einen Film schauen, dann muss ich dabei nicht dauernd meine Apps checken. Wir haben dafür sogar „Kein-Handy-beim-Fernsehen”-Regeln aufgestellt. Klingt bescheuert? Ist aber gut. Das fällt uns immer dann auf, wenn wir gemeinsam mit Freunden Fernsehen und alle ihr Handy in der Hand haben. Und keiner ist wirklich im Hier und Jetzt. Keiner passt richtig auf.

Wann ich diesen Text geschrieben habe? Als ich mich selbst wieder mal erwischt habe, wie ich nacheinander zehn Mal alles gecheckt habe. Inklusive die eigenen Instagram Stories… Schluß damit!

Raus aus dem Neu-laden-Teufelskreis, rein in die Gegenwart. Es muss ja nicht immer gleich ein strikter Digital Detox sein.



1 comments

  • Angie

    February 9, 2017 at 2:48 pm

    Perfekt geschrieben. Ich war auch so eine Kanditatin und habe mich jetzt mal überall abgemeldet und komischerweise.. habe ich wieder Zeit zum lesen und konzentriere mich wirklich aufs TV ohne stundenlanges scrollen dass eh nichts bringt :)
    Solche Regeln sind echt wichtig :)

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares