Crossbody Taschen – klein aber fein

In: Fashion

Ich gebe zu: lange waren mir diese Umhängetaschen nicht geheuer. Sie werden zwar cool Crossbody Taschen oder Crossbody Bags genannt, ich fand es aber schon etwas madamig, ein kleines Täschchen so umzuhängen.

Alles änderte sich mit meiner kleinen, dunkelblauen Tosca Blu Tasche. Sie war ein Geschenk und ich überlegte mir erst, ob ich sie an eine Freundin weitergebe. Dann war aber in Hamburg einmal gutes Wetter (man glaubt es kaum!) und wir planten eine Rad-Tour. Meinen Geldbeutel wollte ich trotzdem mitnehmen und so schnappte ich mir das kleine, blaue Etwas. Es war Liebe auf den ersten… Blick ja nicht…aber den ersten Ausflug.

Freiheit für meine Hände und Schultern – keine Tasche, die mir dauernd von der Schulter rutscht, oder die ich in Ellenbogen oder Hand festkrallen muss. Wieso habe ich die Mini-Crossbody Taschen nicht schon früher für mich entdeckt? Besonders angetan haben es mir jetzt die Modelle, die ihr oben sehen könnt. Die Chloé MARCIE MINI ist einfach ein Klassiker, die Mini Lips Tasche von Diane von Fürstenberg Kult, Marc by Marc Jacobs muss einfach sein (und dann noch in Metallic wie bei der Isabelle) und die Guess Briza schont nicht nur die Hände und Schultern, sondern auch den Geldbeutel beim Kauf.

Nur beim Feiern wäre ich vorsichtig, da hat man mit einer Clutch iPhone und Geldbeutel doch fester im Griff…

Taschen: 1. Chloé MARCIE MINI, 2. Marc by Marc Jacobs Isabelle, 3. Diane von Furstenberg Mini Lips, 4. Guess Briza 

pics: Sue loves NYC Shop (Stylebop, Breuninger, Sarenza)



0 comments

  • getcarriedaway

    May 26, 2013 at 9:29 pm

    genauso ging es mir am Anfang auch mit diesen Taschen, und nun sind doch gleich zwei bei mir eingezogen, und ich mag sie total! Die von Chloé finde ich so so schön! :)
    Liebste Grüße, Kathrin

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *