Bye Bye 2014! Jahresrückblick mal anders & Neujahrsvorsatz

In: Lifestyle
jahresrueckblick-suelovesnyc1

Wow – wenn ich an 2014 zurückdenke, dann muss ich erst mal tief durchatmen. Ist schon ziemlich viel passiert in dem einen Jahr. Deshalb gibt’s heute mal einen anderen Jahresrückblick: Länder und Konzerte.

Sue travels – da ging 2014 die Reise hin

Barcelona: Immer wenn ich das Meer sehe, bin ich happy – so wie Anfang des Jahres in Barcelona. Zum Strand habe ich es während der Fashion Week leider nicht geschafft – dafür gab’s leckere Tapas und ein Selfie mit Alessandra Ambrosio nach der Mango Show.

Mango Show Barcelona Fashion WeekLondon: Ich war nur einen Tag in London – aber dieser Tag war ziemlich perfekt. Verliebt habe ich mich in das Liberty Kaufhaus (dort wurden die neuen Nike Liberty Modelle vorgestellt) und kulinarisch war’s (dank Ambers „Reiseführer”-Qualitäten) einfach top!

Athen: Abendessen direkt an der Akropolis. Klingt kitschig? War aber großartig! Auf dem Weg nach Santorini haben wir eine Nacht in Athen verbracht und waren begeistert.

Santorini: Einer der schönsten Urlaube ever (ever, ever, ever)! Ich erzähle immer noch jedem der es hören (oder nicht hören) will, wie schön es auf der griechischen Insel ist. Santorin-Love! Die weißen Häuser, die Sonnenuntergänge, traumhafter Ausblick überall und eine fantastische Katamaran-Tour. Statt Mietwagen gab’s ein Quad und jeden Tag überragendes Essen. Ich will zurück!

santorin-santorini-urlaub-tipps-tipp-vacation-calderaSan Francisco: Die Reise nach SFO kam ziemlich kurzfristig zu meinem New York Trip dazu und war ziiiemlich cool. In Cuppertino wurde das neue iPhone und die Apple Watch vorgestellt – und ich war dabei (und Gwen Stefani, und U2, und Will.I.Am und…). Dank des nettesten Taxifahrers der Welt bekam ich dann noch die Golden Gate Bridge zu sehen und eine kleine Hügel-Tour durch SFO.

20140909-174949.jpgNew York City: Von San Francisco ging es direkt weiter zu meinem One Day with Kiehl’s nach New York. Ich bin immer noch sooo dankbar, dass ich für Sue Loves NYC diesen tollen Trip machen durfte. Das The Ludlow Hotel bescherte mir mit seinem Breakfast at Tiffany’s Bad einen echten Mädchentraum. Mit Anke und Sina erkundete ich das East Village und hatte dann noch ein Interview mit einem der coolsten New Yorker Künstler – Craig von Craig & Carl in seinem inspirierenden Studio. Was das Ganze so richtig perfekt machte: Sarah und ich genoßen unseren Tag mit Kiehl’s zusammen und tauchten in die Beauty-Welt der New Yorker Marke ein.

sarah-josieloves-sue-suelovesnycLissabon: Surprise-Trip im November! Mein Freund überraschte mich vor kurzem mit einem Kurztrip nach Lissabon. Die Cable Car Tour war der Wahnsinn! Und so bekam ich auch noch ein wenig San Francisco Feeling in Portugal. Vorsatz für 2015: viel mehr solche tollen Kurztrips mit schönen Momenten!

Sightseeing LissabonSue loves Music – Konzerte 2014

Beyoncé: Crazy in love! Mit lieben Kollegen habe ich in Köln zur Mega-Show von “Queen B” gedanced.

Max Herre: Beim Liebeskind Berlin Store Opening lag Magie auf der Bühne als Max Herre dann auch noch gemeinsam mit Joy auf der Bühne stand. Gänsehaut!

James Blunt x2: James Blunt mit seinen Ohrwurm-Liedern durfte ich gleich zwei Mal sehen. Einmal in Köln – und dann im Dezember in kleiner Runde beim NJoy Geheimkonzert.

Cassandra Steen: Hach… das Mini-Unplugged-Konzert von Cassandra Steen in Hamburg durfte ich dank S.Oliver genießen und es war so so schön.

santorin-santorini-urlaub-tipps-tipp-vacation-6Was ich aus 2014 gelernt habe?

Egal wie gestresst man ist: man sollte sich immer Zeit für seine Freunde nehmen. Ich denke da an zahlreiche Sushi-Dates bei „Mr.” Lo – der perfekte Ausklang der Woche. Die Wochen sind teilweise nur so vorbeigeflogen und deshalb ist mein Neujahrsvorsatz: „Do more of what makes you happy”. Das sind nicht nur weitere Reisen, neue interessante Menschen kennenzulernen, sondern auch einfach die Stunde telefonieren am Abend oder eben das wöchentliche Sushi-Date. Oh und wieder mehr Yoga – ooommmmmm!



0 comments

  • Antonia

    December 29, 2014 at 10:50 pm

    So langsam aber sicher neigt sich das Jahr 2014 dem Ende entgegen.

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *