Warum ich Müll am Strand sammelte und was Biotherm damit zu tun hatte…

In: Beauty
Biotherm-Beach-Clean-Up

Seltsame Überschrift? Passt aber: letzte Woche war ich nämlich in Hamburg am Elbstrand. Nicht im Bikini – sondern bewaffnet mit einer Zange und einem Müllbeutel. Biotherm hat anlässlich des World Ocean’s Day nämlich ein Beach Clean-Up mit uns gemacht (Sina und ich waren ein Dreamteam).

Beach Clean-Ups sind die Herzenssache der Non-Profit Organisation Surfrider Foundation. Ich finde es großartig, dass sie ihre Freizeit zum Schutz der Meere nutzen. Biotherm sind aber auch Water Lovers und lassen sich einiges einfallen – zum Beispiel wurde die “Eaux”-Serie (sommerliche Körperpflegedüfte) neu illustriert. Die aquatischen Illustrationen von Künstlerin Kera Till finde ich sehr süß und durch den Verkauf wird die Surfrider Foundation unterstützt.

Außerdem hat sich Biotherm konkrete Ziele gesetzt, wie der Wasserverbrauch vermindert werden soll. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Produkte seit einiger Zeit keine Packungsbeilage mehr haben? Mit solchen kleinen Dingen kann für die Umwelt schon viel erreicht werden.

Eau, eau, eau: meine Favoriten sind übrigens eindeutig Eau d’Energie und Eau Océane.

Beach Clean-Up BIOTHERMBiotherm Eau Oceane Kera Tillpics: PR, Collage: Sue loves NYC



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares