Weekly Update: Bali-Liebe und Home “rainy” Home

In: Lifestyle
bali breakfast

Ich bin wieder zurück aus Bali – beim Blick aus dem Fenster, würde ich allerdings am liebsten direkt wieder in den Flieger steigen. Stattdessen träume ich mich einfach in meinem Wochenrückblick zurück!

Love: Verliebt habe ich mich ganz klar in eine Insel: Bali. Die letzte Woche war traumhaft schön und obwohl Bali ziemlich anders ist als in der typischen Eat-Pray-Love-Vorstellung, war unsere Reise einfach großartig. Warum anders? Bali ist natürlich touristisch und hier reiht sich nicht ruhiger Tempel an ruhigen Tempel. Die ursprünglichen Gegenden gibt es zwar auch, aber eben auch den Tourismus. Der sorgt nicht nur für die coolen Cafés und Stores (die meist von Australiern geführt werden), sondern auch für viel stinkigen Rollerverkehr. Außerdem schmeißen die Balinesen ihren Müll auch gern mal einfach an den Straßenrand (oder die Touris an den Strand). Meinem Bali-Traum hat das allerdings keinen Abbruch getan. Unsere Zeit dort war so wunderbar und inspirierend, dass ich Euch besonders diese Woche noch mit ganz vielen Bali-Artikeln versorgen werde.

Sue Bali

Travel: Auf dem Hinflug haben wir ja zwei Tage in Singapur verbracht, der Rückflug ging mit zwei Mal umsteigen allerdings direkt nach Hause. Für unseren günstigen Flug haben wir in Kauf genommen, erst einmal von Singapur nach London zu fliegen und dann von dort aus nach Hamburg. Was ich bei den 18 Stunden reine Flugzeit wirklich zu schätzen lernte? Wir hatten auf dem 13-Stunden-Singapur-Flug von British Airways die Kategorie World Traveller Plus. Das ist quasi die Premium Economy und war im A380 für den langen Flug wirklich großartig. Viel mehr Beinfreiheit, eine kleinere Kabine, ein größerer Sitz (der auch weiter nach hinten zu stellen ist), Getränkeauswahl wie in der Business Class und alles Notwendige wie geräuschreduzierende Kopfhörer, Schlafmaske etc. ist schon da. Für die Fast-Business-Class zahlt man auch nicht tausende Euro, sondern beispielsweise um die 300 Euro (je nach Flug). Für gutes Schlafen bei 13 Stunden Flugzeit auf jeden Fall eine Option…

Shopping: Auf Bali war ich im Home-Shopping-Himmel. Shabby Chic an jeder Ecke! Mitgebracht habe ich mir für die Wohnung eine kleine Deko-Ananas und weiße Mr und Mrs Aufsteller. Alles natürlich viel günstiger als in Deutschland. Außerdem habe ich auch ein Kleid und eine kurze Hose geshoppt. Im Moment kann ich vom Off-Shoulder-Trend wirklich nicht genug bekommen und liebe Kleider wie dieses oder dieses hier!

Workworkwork: Die ganzen Bali-Artikel brennen mir unter den Fingern und ich würde am liebsten sofort alles mit Euch teilen – deswegen wird auch diese Woche noch ganz viel Bali-Content auf dem Blog zu lesen sein (und auch die ein oder andere besonders witzige Anekdote). Außerdem schreibe ich natürlich auch auf Fab4Mag über meine Reise!



2 comments

  • Sarah

    June 13, 2016 at 9:57 am

    Ich will zurück!!!

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *