Wochen-Challenge: 7 Tage nicht beschweren

In: Lifestyle
Suelovesnyc Wochen-Challenge nicht beschweren

Gerade bin ich auf Mallorca – da gibt es sowieso nichts zu meckern. Deswegen starte ich die mentale Wochen-Challenge erst Montag nächste Woche. Die Herausforderung: eine Woche mal nicht beschweren!

Nachdem sich meine letzten Wochen-Challenges um gesundes Essen und Beauty gedreht haben, geht es nächste Woche an die Psyche. Findet Ihr nicht auch, dass wir uns viel zu oft die negativen Sachen rauspicken? Ich will versuchen, mich zumindest sieben Tage lang nicht zu beschweren. Da ich gerade Work & Relax auf Mallorca mache (what a life), wäre es etwas vermessen, die Challenge diese Woche zu machen. Nächste Woche gibt es dann nämlich sicher genug Gründe zu meckern. Sei es vielleicht (hoffentlich nicht!) über Warterei beim Rückflug oder einfach die Tatsache nicht mehr im Hochsommer zu sein.

Neue Wochen-Challenge: Einmal nicht über alles beschweren

Es ist mir wirklich schon oft aufgefallen: Negatives erzählt sich irgendwie schneller. Egal wie schön ein Tag war, oft erzählen wir der besten Freundin am Telefon dann doch nur was genervt hat. Klar, man sollte negative Gedanken nicht in sich reinfressen. Sich aber nur auf sie zu konzentrieren, das ist genau so falsch. Ich erwische mich so oft dabei, wie ich mich über die kleinsten Dinge beschwere. Dabei passiert gleichzeitig so viel Positives.

Eine Bekannte hat mir mal geraten, abends statt Tagebuch zu schreiben (dafür muss man sich ja erst mal Zeit nehmen), etwas anderes auszuprobieren. In ein kleines Notizbuch einfach schreiben, was man am Tag schön fand. Was man genossen hat oder wofür man besonders dankbar ist. Habe ich ehrlich gesagt nicht lange durchgezogen, aber vielleicht fange ich es nächste Woche wieder an. Hilft bestimmt bei meiner Wochen-Challenge!

Ich bin ziemlich sicher, dass ich mich dabei ertappen werde, über irgendetwas zu meckern. Wir Deutschen sind da ja sowieso ziemlich gut darin. Aber zumindest versuchen will ich es. Eine ganze Woche lang einfach mal nicht beschweren. Ob es geklappt hat, erfahrt Ihr dann natürlich hier.

Pic: Dennis Kayser



you might also like

0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *