5 New York Tipps für Anfänger

In: New York City
New York Tipps für Anfänger suelovesnyc_susan_fengler_new_York_tipps_fuer_anfaenger_new_york_tipps-fur_anfanger

Ihr habt schon lange davon geträumt nach New York zu fliegen und endlich geht es los? Heute habe ich ein paar New York Tipps für Anfänger.

Wenn man New York City bisher nur aus Filmen kennt, kann man im Big Apple selbst schon einen richtigen Realitätsflash bekommen. Deswegen habe ich heute ein paar Tipps für Euren ersten New York Trip! Natürlich teilweise mit einem Augenzwinkern (Ihr kennt mich ja…).

5 New York Tipps für Anfänger

#1 Besucht ein Broadway Musical

„Aber ich stehe gar nicht so auf Musicals” – Das ist in diesem Fall wirklich nicht ausschlaggebend. Auch wenn Ihr kein Musical-Fan seid (naja also Hasser solltet Ihr schon nicht sein), müsst Ihr Euch unbedingt eine Broadway Show ansehen. Die Atmosphäre, der Cast (bei mir war es vor einiger Zeit zum Beispiel Brooke Shields), die berühmten Shows. Ich verspreche Euch, Ihr werdet einen traumhaften Abend haben. Günstigere Tickets gibt’s übrigens am Times Square (mit ein wenig Schlange stehen oder durch Coupons von herumlaufenden Promotionmenschen).

#2 Das mit dem Arm raus fürs Taxi wird schwieriger als erwartet

Es regnet in Strömen und Ihr wollt mit dem Taxi zum eben genannten Broadway Musical fahren? Ach ist ja New York, da stellt man sich einfach mit ausgestrecktem Arm an die Straße. Zur Rush Hour, bei Regen… Da sieht das nicht so aus wie bei Carrie aus Sex and the City. Also entweder doch mit Schirm zur U-Bahn (die fährt Euch wirklich überall hin) oder in der Hotel Lobby ein Taxi rufen lassen.

#3 Nehmt euch fünf Minuten für den Subway Plan

Die New Yorker U-Bahn ist nicht nur sicherer und sauberer als vor ein paar Jahren, sie bringt Euch auch schnell überall hin. Ich laufe zwar super gern durch die Stadt, aber manchmal sind die Wege auch einfach zu weit. Und Taxifahren wird schnell teuer… Aber seht Euch unbedingt den U-Bahn Plan etwas genauer an. Sonst sitzt Ihr schnell in der Bahn in die komplett falsche Richtung. Also nicht einfach mal schnell einsteigen wie zum Beispiel in Hamburg!

#4 Plant auch ein wenig freie Zeit ein

Gerade wenn man zum ersten Mal in New York ist, tendiert man dazu alles strikt durchzuplanen. Klar, kurz zum Times Square (kurz reicht), dann natürlich in den Central Park. Aber dann auch einfach mal in Soho bummeln oder im Highline Park relaxen. So lernt Ihr New York viel authentischer kennen als bei drei aufeinanderfolgenden Stadtrundfahrten.

#5 Nehmt die Staten Island Ferry zur Freiheitsstatue

Der Tipp, den ich schon so oft gegeben habe. Zahlt nicht für das Touri-Boot zur Freiheitsstatue, sondern nehmt die kostenlose Staten Island Ferry. Einmal rüberfahren, Blick auf Manhattan und die Freiheitsstatue genießen und einfach mit der nächste Fähre wieder zurückfahren.

Achso und last but not least: New York City wird wahrscheinlich erst einmal lauter sein als Ihr erwartet habt. Ich vermisse sogar die Sirenen, wenn ich länger nicht dort war (echte New York Lover werden mich verstehen). Also je nach Hotel vielleicht auch mal Ohrenstöpsel einpacken. Also eigentlich sechs New York Tipps für Anfänger…

Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Spaß. Das erste Mal New York – hach, das ist wirklich fast ein wenig magisch in meinen Augen.

Bild: Unsplash.com



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares